deutsch english castellano
Tierheim Jaca

Asociación Animales y Plantas Pirineos

Wir sind eine private Vereinigung, die 1992 von acht Freiwilligen gegründet wurde. Sie verfolgt keine lukrativen, sondern rein altruistische Ziele und ist offen für jeden, der mitarbeiten möchte. Die Zielsetzung dieser Vereinigung ist es, genauso respektvoll mit den Tieren und Pflanzen wie mit der Umwelt umzugehen und das Bewusstsein für Probleme innerhalb dieser Bereiche zu stärken.

Erklärte Ziele sind:
• den Menschen den Respekt gegenüber Tieren, Pflanzen und der Umwelt näherzubringen
• gegen Tierquälerei jeder Art vorzugehen
• die Notwendigkeit von Maßnahmen gegen die enorme Anzahl von Straßentieren aufzuzeigen und diese zu förderun (Sterilisation/Kastration, Adoptionen)
• die (wenn nötig dauerhafte) Aufnahme, Ernährung und gesundheitliche Versorgung von ausgesetzten oder verlassenen Tieren
• die Suche nach einem neuen Zuhause für diese, wo sie als lebendige Wesen und nicht als Dinge betrachtet werden
• die Zusammenarbeit mit anderen Tierschutzvereinen und Organisationen im In- und Ausland, deren Zielsetzungen in die gleiche Richtung gehen

Die Asociación Animales y Plantas Pirineos wurde vor 15 Jahren gegründet. Seitdem wurden mehr als 1300 ausgesetzte Hunde (und Katzen) aufgenommen, die in unserer Stadt oder der Umgebung auf Futtersuche unterwegs waren.

Zur Zeit sind wir eine kleine Gruppe Freiwilliger, die aus Respekt vor den Tieren und der Natur mit wenig Mitteln und wenig Zeit, aber voller Idealismus Tag für Tag daran arbeiten, dass die Dinge sich nach und nach ändern. Einerseits sind wir davon überzeugt, dass es notwendig ist, die Umwelt zu schützen, sehen aber andererseits auch die Vorteile für viele Familien, die sich dafür entscheiden, ihr Leben mit einem Haustier zu teilen.
Sie geniessen die Freude, die Gesellschaft und die Zärtlichkeit, die die treuen Tiere sowohl den Erwachsenen als auch den Kranken, Kindern oder älteren Menschen schenken. Ausserdem profitieren sie vom Nutzen ihrer Arbeit z.B. für Schäfer, Behinderte, bei Bergrettungen oder Naturkatastrophen.

Am Anfang wurde das Tierheim auf einem Privatgrundstück erbaut und später dann auf ein Gelände verlegt, das von der Stadt zugewiesen wurde. Seit dem Jahr 2000 werden die Daten archiviert. Zu dieser Zeit lebten über 80 Hunde im Tierheim, derzeit liegt die Zahl relativ konstant bei etwa 50 Hunden. Fast täglich kommen Hunde und inzwischen auch Katzen bei uns an, gleichzeitig machen uns aber auch mehr und mehr Adoptanten die Hoffnung, dass die Zahl der Tiere im Tierheim eines Tages abnimmt.

Manche wurden einige Tage nach ihrem Verlust von ihren Besitzern abgeholt, andere wurden von Familien adoptiert, die gerne ein Haustier haben wollten und manche starben auch bei uns. Manchmal gingen sie eines natürlichen Todes von uns, viele allerdings leider aufgrund des grauenvollen Zustandes, in dem sie gefunden wurden, sei es durch Unfälle, Verletzungen, Krankheiten oder Unterernährung, die eine Heilung unmöglich machten.



Fotos Fotos Fotos
Fotos Fotos Fotos
Fotos Fotos Fotos Fotos
Fotos Fotos Fotos
Fotos Fotos