deutsch english castellano
Endlich daheim...

19. Mai 2016

FotoHallo liebe Petra,

ich schicke Dir ein paar Fotos von uns, der Heimreise und Fidos neuem Zuhause. Es geht ihm richtig gut und er fühlt sich auch wohl. Fido direkt in Spanien abzuholen, war das Beste, was wir tun konnten. So konnte er sich
auch schnell an uns gewöhnen.

Als wir in Andujar angekommen sind und ein schönes Hotel gefunden haben, sind wir spazieren gegangen, mit der Hoffnung, das "Mi fiel Amigo" selber zu finden. Aber keine Chance. Die Stadt ist einfach zu groß. Zufällig haben wir
ein Pärchen mit Hund entdeckt und meinten, dass uns nur tierfreundliche Leute helfen können, das Tierheim zu finden. Wir sprachen die Beiden erst
auf Englisch an und der Mann merkte, dass wir aus Deutschland kamen und sprach plötzlich auch sehr gut Deutsch (war Lehrer und studierte die
deutsche Sprache - was für ein Zufall). Er hat seiner Frau auf Spanisch übersetzt, nach was und wen wir suchen. Zufällig hatte seine Frau eine Freundin, die beim Tierschutz arbeitet, rief diese an und so kam es dann,
dass die Vermittlung zu Alberto und Alicia zustande kam.

Es dauerte nicht lange, da kamen sie auch zum Treffpunkt. Als Alberto meinte, gleich zu Fido zu fahren, war das ein unbeschreibliches Gefühl der Freude. Bei Alicias Haus
angekommen, wurden wir gleich von mehreren Hunden (die ich bereits aus dem Internet kannte) begrüßt. Und da war auch mein Fido... . Er war von Anfang an so zutraulich, als hätten wir uns schon lange gekannt.
Alle Auffangstationen wurden uns gezeigt. Abschließend, 22 Uhr, sind wir zusammen mit Fido noch zum Tierarzt gefahren wegen Enduntersuchung und EU-Ausweis.

Für nächsten Tag am Montag um 10 Uhr Früh war dann die Übergabe vereinbart. Die Beiden sind so nett und engagieren sich dermaßen für die armen Hunde. Und wenn man diese Hunde alle sieht, möchte man am liebsten gleich alle mitnehmen.

Die Heimfahrt haben wir ruhig angehen lassen. Sind
immer am Strand entlang gefahren und haben alle zwei Stunden eine Gassigehrast eingelegt.
Als wir Zuhause angekommen sind, hat sich Fido so verhalten, als wäre er schon immer hier daheim gewesen. Hat so gescherzt und hat gleich das ganze Haus inspiziert. Alle seine Hundekumpels hat er am nächsten Tag kennen und lieben gelernt.
Alle reden nur noch von Fido. Er ist hier und überall wo wir sind der Star. Am Samstag waren wir zum ersten Mal
in der Hundeschule zur Schnupperstunde.
Auch da wurde Fido von allen begeistert begrüßt und sogar vom Pressefotograf gleich für die Webseite fotografiert.

Ist ja auch ein süßes und wirklich liebes Kerlchen. Er war von Anfang an auf und fixiert und wich uns nie von der Seite unser treuer Fido.

Liebe Grüße, auch an Sandra
Doris mit Herbert & Fido

Anmerkung: es gibt auch tole Fotos von dem Fidos neuem Zuhause, wenn man auf sein Foto klickt.


11. Mai 2016

FotoHallo an alle Mitlesenden.

Vor 2 Jahren haben mich meine Menschen aus Halle von der lieben Elli Schlicht abgeholt. Diese hatte mich damals erstmal nach meiner langen Reise aus Andalusien in Empfang genommen. Vielen Dank nochmal dafür!!!

Mein Frauchen war damals ein wenig überrascht über meine Größe. Sie sagt, auf Fotos würde ich viiiiel größer aussehen. Die ersten 3 Tage habe ich viel geschlafen, ich durfte auch schon mit aufs Sofa und konnte so gleich mit meinen neuen Menschen ausgiebig kuscheln.

Auf unseren ersten Runden haben wir auch einige Hunde getroffen aber vor denen hatte ich ganz schön Angst und habe einen großen Bogen gemacht. Leider hat sich mein Verhältnis zu anderen Hunden im Laufe der Zeit nicht wirklich entspannt sondern hat sich zu einem großen Problem entwickelt. Irgendwie finde ich die Alle erstmal doof und da gehen eben die Pferde mit mir durch. Deswegen hatte mein Frauchen ganz schnell Hilfe bei einer Hundetrainerin gesucht. Sie hat uns auch sehr geholfen und inzwischen bekomme ich es langsam hin.

Überhaupt sind wir gleich von Anfang an viel in der Hundeschule gewesen und Frauchen und ich haben dort viel gelernt. Jetzt bin ich schon ein richtiger Streber und kann den Junghunden zeigen wie man richtig apportiert oder seinen Futterbeutel sucht. Und seit 3 Monaten mache ich noch regelmäßig ZOS. Ich liebes es einfach meine Nase anzustrengen und mit ihr zu arbeiten. Da ist mir auch alles andere um mich rum egal.

Letztes Jahr haben wir einen langen Urlaub gemacht und ich bin zusammen mit meinen Menschen 2 Monate lang in einem Wohnmobil durch halb Frankreich gefahren. Ich liebe nämlich den Strand und den Sand. Da kann ich so schön drin rum toben und rennen. Deswegen waren wir auch schon oft an der Ostsee.

Irgendwie kommt es mir nicht so vor, dass ich schon 2 Jahre bei meinen Menschen lebe. Aber ich freu mich über jeden neuen Tag, den ich hier sein kann und auf die Abenteuer, die wir noch erleben werden. Mit Frauchen durch die Wälder und über die Wiesen zu streifen macht so einen Spaß! Auch gerade deswegen, weil wir in der Zeit zu einem super Team zusammen gewachsen sind!

Seid lieb gegrüßt, Lupita

P.S.: Ein paar Fotos von mir habe ich auch mitgeschickt, die man sieht, wenn man auf mein Foto klickt


11. Mai 2016

FotoHallo Frau Bezler,

Leia (Shirley) wir haben den Namen der Pflegefamilie übernommen, da sie darauf hört und wir ihn auch schön und passend finden.

Leia ist nun vier Wochen bei uns und wir sind super glücklich das wir sie haben. Sie hat sich gut eingewöhnt und hat auch schon ihre lieblings Gassirunde.

Sie liebt es zu Kuscheln und tobt gerne mit ihren Artgenossen. Sie geht auch seid zwei Wochen in die Hundeschule und lernt alles schnell.

Die Grundkommandos beherrscht sie schon super. Auch auf andere Menschen ist sie freundlich eingestellt.

Ebenso lernt sie grade mit unseren Katzen umzugehen und sie als Rudelmitglieder zu akzeptieren. Ausserdem stehen wir mit der Pflegefamilie im Emailkontakt und schicken Fotos von Leia und schreiben wie es ihr geht.

Vielen Dank noch einmal das alles so toll geklappt hat.

Anbei ein paar Fotos (Anmerkung: die Fotos sieht man, wenn man auf das Foto von Shirley klickt)

Lg Fam. Rieckhoff und Leia


08. Mai 2016

FotoHallo Frau Hübner.

Vielen Dank nochmal, dass wir Ayko (Marte) in unserer Familie Willkommen heißen dürfen. Er ist so ein toller Hund!

Als wir mit Ayko nach Hause kamen, hat er gleich mal die Couch in Beschlag genommen ☺. Er ist lieb, schmust, frisst gut und läuft sehr gut an der Leine. Die ganzen Nachbarn, Freunde, Familie und natürlich wir haben ihn sofort ins Herz geschlossen. Wir geben diesen super Kerl nie wieder her! ! ! !

Da wir ja direkt am Feld und an den Weinbergen wohnen, gehen wir viel spazieren. Er hat dabei sehr viel Spaß. Mit Hunden hat er auch schon Freundschaft geschlossen. Wir werden alles tun, um ihm ein schönes Leben und Zuhause zu geben. So, wie er es verdient hat. Unsere Tierärztin und die Tierarzthelferinnen hat er auch gleich mit seinem Charme um die Pfoten wickeln können 😊. Da wird geschmust und geküsst und natürlich springt da auch mal ein Leckerchen mehr raus.

Danke nochmal für Alles.

Liebe Grüße Eileen Schaar und Jan Dächert

Anmerkung: Wenn man auf das Foto von Marte klickt, sieht man ihn auch in seinem neuen Zuhause


08. Mai 2016

FotoHallo Frau Hübner,

anbei schon mal ein paar Fotos.

Sherlock ist nach 5 Std. Fahrt, mit Pause und durch gekrault werden, gut in Roetgen angekommen.

Die zwei Hunde habe sich auf Anhieb sehr gut verstanden und im Garten miteinander gespielt. Das 1. Mal Treppe rauf ging nur mit Wurst, jedoch schon beim 2. Mal kein Problem mehr.

Stubenrein ist er, zu meiner Verwunderung, im übrigen auch.

Von ängstlich keine Spur. Er ist zwar ein wenig schreckhaft bei neuen Geräuschen, kommt dennoch neugierig gucken.

Im Wald spazieren gehen findet er ganz toll, nur die olle Schleppleine hindert ihn daran, hinter Faye herzutoben. Noch!

Alles im Allem, kein Sorgenkind sondern ein "Glücksgriff".

Für Sie noch einen schönen Sonntag.

Mit freundlichem Gruß

Andrea List

Anmerkung: Wenn man auf das Foto von Sherlock klickt, sieht man ihn auch in seinem neuen Zuhause in Bild und Video


19. April 2016

FotoLiebe Frau Angelika und Alberto in Spanien.

Hallo ich bin´s, die kleine Chispa.
Ich möchte mich einmal bei Euch melden und auch für Euro liebevolle Vermittlung und Pflege bedanken. Mit meinem neuen Frauchen und Herrchen hab ich mich vom ersten Augenblick verstanden und verliebt.
So als wären wir schon Jahre zusammen.

Ich treffe wenn ich mit Frauchen oder Herrchen spazieren gehen viele meiner Artgenossen wo ich mich sehr freue. Ich fange dann übermütig zu spielen an denn meine Freude ist überaus groß.

Schlafen darf ich überall wo ich will. Fahre auch gerne mit dem Auto. ich bin in meiner neuen Familie die kleine Prinzessin von Frauchen und Herrchen. Wenn wir in die Stadt spazieren gehen, bewundern die Leute immer meine spanische Schönheit.

Meine neue Menschenmama sagt immer, ich bin die Perfection in Hündchen Gestalt. Ich liebe meine neue Familie von ganzen Herzen und umgekehrt genauso. Also nochmals ein liebe Dankeschön für meine neue Familie.

Bitte liebe Angelika, Grüße mir den Pedro und meine ehemalige Familie in Spanien und sag Ihnen, dass es mir wunderbar geht. Mit lieben Küsschen an Euch, Eure kleine Prinzessin Chispa. Wenn ich schöne Fotos habe schicke ich welche...


12. April 2016

FotoHallo ihr Lieben,

ich will erst mal allen danke sagen, die auf mich aufgepasst haben, bis ich meine neue Mama und ihre Familie gefunden habe. Das war am Samstag,den 17.10.2015.

Meine neue Mama sagt, sie ist seitdem nur noch glücklich, weil sie jetzt endlich komplett sind mit mir. Das versteh ich zwar nicht so ganz, aber es hört sich lieb an finde ich.

Meine Mama, mein Papa und meine Menschenschwester waren
zur Hundestunde mit meinem neuen Hundebruder Fluffy
in Kenzingen, wo ich einige Monate gelebt habe.
Dort hat mich ein Mädchen ausgeführt und da haben sich mich
entdeckt und fanden mich süß. Sie sagte ich wär aber ein liebes, zartes Mäuschen und in mich müsste man sich ja direkt verlieben.
Ich bin mal ganz vorsichtig schnuppern gegangen und fand die
rochen alle ganz gut. Gestreichelt haben sie mich auch. Dann
war die Stunde vorbei und ich bin wieder zum großen Rudel zurück.
Am nächsten Sonntag kamen sie wieder und meine neue Mama
nahm mich an die Leine und hat mit mir die Hundeschule mitgemacht,soweit ich ich getraut hab. Sie hat mir immer mal wieder ein Leckerchen zugesteckt und mich gestreichelt, wenn wir am Rand standen und den andern zugeschaut haben. Nach der Hundestunde sind wir noch spazieren gegangen, hui, mit meinem neuen Hundebruder hab ich mich gleich toll verstanden, er war ganz lieb zu mir.
Meine Mama hat gesagt: die kleine Maus soll zu uns kommen, wir haben uns alle in sie verliebt, sie solls bei uns gut haben.
Ja und am 17. hat mich dann die Heike vom TSV Europa geschnappt und ins Auto gesetzt und siehe da, als wir ankamen, stand da meine neue Familie und hat mich erwartet. Ich hatte Angst und die Heike musste mich die Treppe hochtragen, naja, ich wusste doch gar nicht,
wie mir geschah... drinnen hab ich erstmal alles angeschaut, ich durfte überall hin und rein und trinken stand auch schon bereit.

Nach einer Weile hab ich mir dann im Wohnzimmer ein dickes, blaues Kissen ausgesucht und meine Mama hat gesagt, das ist jetzt meins, wenn ich möchte, aber ich kann ja eh hinlegen, wos mir gefällt.
Abends hab ich mal den Flur voller Häufchen gemacht, aber Mama meinte, wenn man neu is und verwirrt, dann darf man das.
Aber mittlerweile mach ich das nicht mehr, ich warte immer fein aufs Gassi gehn und bin nie ungeduldig.
Hier gibt es leckeres Futter, viel Gassi mit Mama und Papa, viele neue Hunde hab ich schon kennengelernt und die Mama sagt, ich wär everybodys darling. Ich kann ja kein Englisch, aber ich glaub,das is was Nettes. Ich vertrag mich halt mit jedem Hund.

Jedenfalls, damit ich jetzt nicht soooo viel schreibe und jemand beim Lesen einschläft... alle sagen, ich darf für immer hier bleiben und ich bin genau das Hundemädchen, was zu allen hier passt.
Ich glaub, ich habs hier richtig gut getroffen, hier kann man toll chillen, spielen und sich liebhaben lassen.

Hier spricht die neue Mami: nochmals Danke an alle, die unserer Moni auf den Weg zu uns zur Seite gestanden haben, die sie gerettet haben, die ihr ein Plätzchen gegeben haben. Jetzt ist sie zu Hause angekommen und wir haben sie sehr lieb.
---------------------------
Nun ist fast ein halbes Jahr vergangen und es läuft prima.
Sie taut immer mehr auf und ist eine lustige Hüpfmaus geworden.
Sie ist gesund und munter und macht uns einfach nur Freude mit ihrer bezaubernden Art.

Ganz liebe Grüße von Moni, Fluffy und ihren Menschen


29. März 2016

FotoHallo Petra und ihr Lieben in Spanien,


ich bin`s Audry, die kleine süsse, freche Maus, die am 23.08.2014 das tollste zu Hause gefunden hat. Mein neues Frauchen und Herrchen

haben mir den Namen ALBA gegeben. Der sei besser zum aussprechen.

Am Anfang war es etwas holperig, da meine neuen Leute, besonders Frauchen, durch den schrecklichen Unfalltod ihres geliebten, jungen Zwergpinschers

Eddy den Boden unter den Füssen verlor und in ein sehr, sehr tiefes Loch fiel. Ich wollte ihr helfen und habe es auch geschafft !!!

Sie ist meinetwegen zum Arzt gegangen, damit sie wieder auf die Beine kommt und ins Leben zurück findet .Es war echt schlimm Aber ich sollte ja doch

da bleiben und nie mehr irgendwo anders hin müssen .Sie hat mir oft ins Fell geweint und ich habe ihre Tränen weggeleckt.

So ging, und geht, es Bergauf und heute sind wir ein unschlagbares Team. Wir unternehmen sehr viel zusammen, ich habe jede Menge Bewegung, werde auch geistig gefordert und fühle mich hier « Terrierwohl». Ich bin glücklich dass ich mein Frauchen jeden Tag und überall hin begleiten darf. Wir fahren einen grossen LKW und da sehe ich täglich eine Menge schöner Spazierwege meiner neuen Heimat. Vor allen Dingen der Schnee !!!!!!!! Ich LIEBE es nach Herzenslust da hinein zu hüpfen und zu wälzen, im Sommer im Weiher oder Bach zu baden. HERRLICH Auf dem Motorrad lasse ich mir den Wind um die Nase wehen, COOL Und die vielen Hundekumpel, egal ob gross, klein, alt jung, Bub oder Mädchen………. Ich mag sie alle.

Ich bin sehr gut erzogen und wir besuchen immer noch die Hundeschule, was mir und Frauchen sehr viel Spass macht. Trotzdem, oder gerade deswegen, darf ich hier HUND sein, ich darf frei laufen, meine Knochen im Garten vergraben, im Blumenbeet relaxen, Mauselöcher graben etc .etc. Aber wenn Herrchen und Frauchen mich rufen springe ich, Freude strahlend, zu ihnen hin und bin das glücklichste Hundemädchen auf der Welt.

So, jetzt ist Sofa-kuschel-zeit ( Hach , ist das ein Hundeleben)

Seid alle herzlich gegrüsst
Eure immer gut gelaunte, fröhliche ALBA


14. März 2016

FotoHallo Frau Hübner,

Kurt gewöhnt sich erstaunlich schnell bei uns ein. Er hat wohl schon mal im Haus gelebt. Alltagsgeräusche kennt er und sie irritieren ihn auch nicht. Mit Lotti klappt es weiterhin prima. Im Garten konnten wir schon die ersten Spielansätze beobachten und gestern abend hat er draussen das allererste Mal gebellt.

Heute waren wir beim Tierarzt. Die Ohrenentzündung ist weitgehends ausgeklungen. Sicherheitshalber sollen wir das rechte Ohr noch 2 Tage behandeln. Ansonsten ist er fit, frisst ganz normal und auch der Output ist so, wie man es sich wünscht.

Mit den Katzen funktioniert es auch von Tag zu Tag besser. Anfangs haben ihn alle drei extrem fixiert, was ihm Unbehagen verursachte. Inzwischen kennen ihn die Katzen aber schon etwas und sind jetzt nicht mehr so
furchtbar neugierig.

Auto fährt er wirklich gerne und springt auch sofort in den Kofferraum.
Lotti und er teilen sich den Kofferraum ohne Probleme, so als wären sie schon immer zusammen gewesen.
Es ist alles schon fast ein bischen zuuu perfekt ;-) Mal schauen, welche Unart wir irgendwann entdecken können.

Schnee findet er übrigens auch klasse und hat sich schon ausgiebig darin gewälzt. Bei uns liegt momentan noch jede Menge davon. Leinenführig ist er auch, so daß auch die Spaziergänge recht entspannt sind. Fotos haben
wir noch keine gemacht. Da warten wir noch ein wenig auf schöneres Wetter. Zum Wochenende sollen die Temperaturen aber deutlich ansteigen, so daß auch hier der Frühling in Sicht ist.

Ich werde weiter berichten

Liebe Grüße
Barbara Born


04. Februar 2016

Foto Liebe Nicole,

das erste Jahr ist fast vergangen und ich möchte Dir gern berichten, wie sich unsere Süße gemacht hat.
Sie hat riesige Fortschritte gemacht, seit dem Sommer kann sie die Treppe laufen, das war ein Durchbruch. Da unsere Wohnungstür bei schönen, warmen Wetter immer offen steht, konnte sie plötzlich rein und raus wie sie wollte...welch eine Freude!
Jetzt im Winter möchte sie nur ungern raus, schnell das Geschäft verrichten und rasch wieder in ihr schönes warmes Bettchen. Seit dem Wochenende kommt sie auch, von sich aus, wenn es heißt spazieren gehen. Bleibt ganz ruhig stehen und lässt sich das Geschirr anlegen.
Schmusen und kuscheln mag sie noch nicht, wir versuchen es immer wieder um ihr zu zeigen, dass das nicht schlimm ist. Natürlich ohne sie zu bedrängen.
Sie ist halt ein besonderer Hund und braucht ihre Zeit. Ansonsten ist sie super lieb, hat noch nie etwas kaputt gemacht. Höchstens mal was gemopst...selbst schuld wer was liegen lässt:) Sie ist eben auch ein Galgo!!!
Im Sommer waren wir mit ihr das erste Mal im Urlaub, hat super geklappt und ich glaube es hat ihr auch gefallen. Der nächste Urlaub ist schon gebucht, im Mai gibt's Hundeurlaub im Erzgebirge.
Familienzuwachs hat sich auch eingestellt, meine Kinder haben im Sommer eine halb verhungertes Katzenbaby aufgesammelt und mit der Flasche großgezogen, inzwischen ist sie ein halbes Jahr und versucht auch Finchen zum spielen zu animieren, manchmal klappt es sogar.
Ich möchte auf diesem Wege nochmal vielen Dank sagen und wünsche Dir und Deinem Team alles erdenklich Gute.
Als Anlage noch ein paar Fotos von der Püppi.

Viele Liebe Grüße
Anja


  Vorherige 10 Endlich daheim...
Ute Hübner (Sprachen: Deutsch, Englisch)
Handy: 0173 - 4679026
E-mail: