Tierschutzverein Europa

Bobby
Portrait Name: Bobby
Rasse: Mischling
Geschlecht: Rüde
Ungefähres Geburtsdatum: 01.2018 (1 Jahr alt)
Ungefähre Größe: 37
Aufenthaltsort: Bukarest, Rumänien

Name: Bobby
Geschlecht: Männlich
Geburtsdatum: 01. 01. 2018 (von den Tierärzten geschätzt)
Grösse: 37 cm
Kastration: noch nicht
Rasse: Mischling
Aufenthaltsort: Eli for Animals/ Odai/ Rumänien
Gesundheitszustand NACH: Operation Rippenbruch, Durchtrennung des Wirbelmarks im Bereich 4- 5 Wirbel


Update vom 26.08.2019:



Unser süsser Bobby macht nach seiner großen Operation jeden Tag Fortschritte. Mittlerweile bekommt er regelmäßig Physiotherapie, wobei er begeistert dabei ist. Er lässt alle Behandlungen absolut freundlich und bereitwillig über sich ergehen.
Schauen Sie sich seine neusten Videos vom August an. Bobby hat absoluten Kämpfergeist gezeigt, er steht am Anfang seines Lebens und hat nicht vor dieses zu verlassen! Seine Beinchen fangen genauso an zu laufen, wie seine Augen zu leuchten.
 
Durch die liebevolle Betreung und gute medizinische Versorgung kann er wieder gut drei Beine benutzen. Das vierte Beinchen hat noch etwas Schwierigkeiten und benötigt noch etwas Zeit. Dennoch sind die Tierärzte mehr als zufrieden mit Bobbys Entwicklung. Sie gehen davon aus, dass er ein weitgehend normales Leben führen wird. 
Er ist nicht inkontinent. 
 
Für diesen Schatz auf drei Pfötchen suchen wir dringend Menschen, deren Herz es erfüllt, einem behinderten Hund ein würdiges Leben zu schenken. Vermutlich werden von Mitmenschen über ihn "komische Blicke" oder "seltsame Komentare" kommen. Seine neue Familie sollte darauf mit Gelassenheit und Humor reagieren können. 
 
Bobby kann legal mit sämtlichen Papieren nach Deutschland einreisen. Er möchte zu Menschen die ihn mit offenen Armen und Herz empfangen. Wenn Sie mehr über ihn und seine Entwicklung erfahren möchten, scheuen Sie sich bitte nicht seine Vermittlerin Regina Ehrat zu kontaktieren. 
 
 
 
 


Unser Bobby wurde an einer vierspurigen Strasse in Bukarest von einem Auto angefahren, wo er genau in der Mitte der Fahrbahn lag und beinahe nochmals überfahren worden wäre.
Nur der mutige Einsatz einer jungen Dame hat ihm letztendlich das Leben gerettet und man konnte ihn am Rand der grossen vielbefahrenen Strasse ablegen.
Von dort wurde er von Roxana, einer aktiven Tierschützerin, die man angerufen hatte, abgeholt und sofort in die Tierklink gebracht.

Dort stellte man fest, dass Bobbys Hinterläufe gelähmt waren und die in der Klinik arbeitenden Ärzte haben über sein weiteres Schicksal beraten.
Eigentlich wollte man den armen kleinen Kerl einschläfern – aber eine Chirurg in der Klinik war dann doch bereit, es mit einer Operation zu versuchen.
Ilinca, Royana und Claudia haben sich dann dafür entschieden, sich auf dieses Wagnis einzugehen und Bobby operieren zu lassen.

Bobby wurde geröngt und es erfolgte eine Computertomografie, um den Bruch der Wirbelsäule besser sehen zu können.
Dr. Rugina von Brains& Bones hat einen chirurgischer Eingriff an der Wirbelsäule dann gewagt. Das Wirbelsäulenmark war durchgetrennt und die Prognose war nicht unbedingt so gut aber die Operation war ein Erfolg und Bobby hat 90% Chancen sich zu erholen und dann wieder seine Hinterbeinchen bewegen zu können.

Jeden Tag wird sein Zustand nach der Operation jetzt besser und die Ärzte haben ihn sogar schon stehen gesehen. Der kleine Mann ist definitiv ein grosser Kämpfer, der selbst versucht sich aufrecht zu stellen und auch die hinteren Beinchen zu verwenden.

Bobby ist ein kleiner freundlicher Hund, er alles mit sich machen lässt und vertraut den Menschen ganz und gar.
Nach der Operation wurden erstmal 10 Sitzungen Physiotherapie verordnet, die Bobby auch schon angefangen hat.
Er lebt noch immer in der Klinik. Roxana besucht ihn immer wieder dort, um zu sehen, was er macht und freut sich sehr über die kleinen Verbesserungen.

Die Kosten für Röntgenaufnahmen, das CT, die Operation und natürlich auch die Nachsorge haben ein grosses Loch in das Budet des kleinen Verein Asociatia Eli for Animals in Bukarest gerissen und wir wären dankbar über eine kleine Spende, denn alleine bekommen das Tierschützer nicht hin.

Hier kommt eine Kostenaufstellung, die wir vom TSV-Europa aus auch schriftlich vorliegen haben:

1.) 1165 Euro (5500 Lei) für OP, Untersuchung und CT
2.) 478 €uro ( 2620 Lei) Physiotherapie und Aufenthalt
3.) Weitere Kosten 400 €
Gesamtkosten über 2000 €
Davon konnten 110 € bereits in Rumänien gesammelt werden

Wir stehen in ständigem und direktem Kontakt mit dieser kleinen Tierschutzorganisation in Bukarest und haben auch schon einige andere Hunde von dort bei uns eingestellt, deshalb dürfen Sie auch gerne unser Vereinskonto für die Spenden benutzen, den eine Aufnahme der Tierschutzorganisation “Asociatia Eli for Animals” steht auch an.

Tierschutzverein Europa e. V.
Mainzer Volksbank e.G.
IBAN: DE25551900000795039015
BIC: MVBMDE55XXX

Für unsere Schweizer Tierfreunde:
Tierschutzverein Europa e. V.
St. Galler Kantonalbank, St. Margrethen, Banknummer: 90-219-8
Vereinskonto: 25 55 345.289-04, CHF
Banken-Clearing=BC: 781-25

Wie immer wird der Gesamtbetrag 1:1 überwiesen und jede Spende wird unter Erfolg auf unserer Webseite auch dargestellt.

Gerne können Sie sich immer auch an Regina Ehrat wenden, die auch die spätere Vermittlung von Bobby übernehmen würde, wenn es denn so weit ist.

Wir werden Sie bis dahin immer wieder auf unserer Webseite auf dem Laufenden halten.

Herzlichen Dank sagt Ihr TSV Europa Team

Hier kommen vier kleine Videos von der Physiotherapie mit Bobby:





Bobby im August 2019






Regina Ehrat (Sprachen: Deutsch, Englisch, Französisch)
Handy: 0175-8502268
»